Cyber-Attacken gegen Grosskonzerne

Gut gehütete Geheimnisse wie Pläne für Rüstungsgüter, Spionageabwehrsysteme, Details über Staatspräsidenten und weitere höchst schützenswerte Daten werden in der Regel mit den neuesten Sicherheitsstandards und Vorkehrungen vor kriminellen Hackern geschützt. Doch was passiert, wenn diese Daten trotzdem in die falschen Hände geraten?

Riesige Bedrohung für die Wirtschaft

Laut einer Studie der Allianz stellen Hackerangriffe und Cyberkriminalität für Unternehmen rund um den Globus die grösste Bedrohung dar. Eine Cyberattacke riesigen Ausmasses musste im Jahre 2013 beispielsweise Yahoo eingestehen. Persönliche Daten wie Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtsdaten und verschlüsselte Passwörter von allen drei Milliarden Yahoo-Kunden wurden bei diesem Angriff entwendet. Yahoo wurde daraufhin von rund 194 Millionen Kunden verklagt und einigte sich mit ihnen auf eine Kompensationszahlung von rekordhohen 117.5 Millionen US-Dollar.

Das Firmenimage nimmt Schaden

Fälle wie dieser sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Oftmals nehmen die betroffenen Firmen gar nicht erst Notiz von den Angriffen, da die Hacker mit den neuesten Standards vertraut sind und gerade in kleineren Unternehmen die Sensibilisierung für dieses Gebiet immer noch zu gering ist. Cyberattacken bedeuten oftmals auch einen hohen Reputationsschaden für die betroffene Firma. Niemand will schliesslich seine Daten in nicht vertrauenswürdige Hände legen.

Lösegeldforderungen nehmen zu

Dabei wird das Vorgehen der Hacker immer skrupelloser. Eine bekannte Hackergruppe namens Maze verübte diesen Februar einen Ransomware-Angriff auf den französischen Baukonzern Bouygues Construction. Nun verlangt die Gruppe zehn Millionen Dollar, damit die erbeuteten Daten nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Es handelt sich hierbei um mehr als 700 Terabyte an internen Daten des Konzerns. Lösegeldforderungen dieser Art sind keine Seltenheit mehr, sondern vielmehr die Regel. Es wird wohl noch einiges auf uns zukommen.

Ransomware erklärt (Kasten)

Ransomware ist eine Form von Malware, die Daten kidnappt. Der Angreifer verschlüsselt die Daten der Opfer und verlangt ein Lösegeld für den privaten Schlüssel.


Quellen

(https://www.rtl.de/cms/hackerattacken-sind-weltweit-unternehmensrisiko-nummer-eins-4468350.html)

(https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/yahoo-alle-drei-milliarden-accounts-von-hackerangriff-2013-betroffen-a-1171101.html)

(https://www.spiegel.de/netzwelt/web/yahoo-muss-nach-hacker-angriffen-117-5-millionen-us-dollar-zahlen-a-1262276.html)

(https://www.computerworld.ch/security/hacking/cyberangriff-franzoesischen-baukonzern-trifft-schweizer-tochterfirmen-2499399.html)

 

Eine Antwort auf „Cyber-Attacken gegen Grosskonzerne“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 8 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here